Styleguide am Beispiel wurzelschläger & friends #neuesausderwerkstatt

Katja, unser Head of Emotions (HOE), hat für euch mal den Grund und die Wichtigkeit eines Styleguides zusammengefasst.

Der Styleguide, oder oft auch Corporate-Design-Handbuch genannt, ist eine Zusammenfassung in dem die einzelnen Gestaltungsmerkmale und Gestaltungselemente genau aufgeführt und definiert werden. Dieser wird für die interne sowie die externe Kommunikation benötigt, wenn das CD permanent eingehalten werden soll.

Was ist die Aufgabe von einem Styleguide?

Im Styleguide wird alles niedergeschrieben, was aus Sicht Deines Unternehmens mit der Gestaltung zu tun hat. Ein solcher ist notwendig, damit jeder im Unternehmen und auch externe Personen, die für Dein Unternehmen oder Deine Marke tätig sind, auch ganz genau wissen wie etwas zu gestalten oder erstellen ist. Selbst der oder die Designer müssen bei größeren Projekten immer wieder in den Styleguide schauen, weil es unmöglich ist alle wichtigen Informationen zur Gestaltung und dem Desgin im Kopf zu haben.

Wer erstellt einen solchen Styleguide?

Eine gute Agentur erstellt Dir im Rahmen des CD auch einen Styleguide für Deine Marke oder Dein Unternehmen. Achte genau darauf, dass dieser auch im Angebot enthalten ist. Bei Bedarf entwerfen die wurzelschläger & friends auch gerne einen für Dich. .

Wie umfangreich ist so etwas?

Wie umfangreich der Styleguide nacher allerdings ist, hängt ganz von Deinen Wünschen und auch dem Budget ab. Für kleine und mittlere Unternehmen reicht es, wenn der Styleguide relativ grob definiert ist, wobei grob auch relativ zu sehen ist. Dieser kann zwischen fünf und mehreren hundert Seiten lang sein, je nach Art, Aufbau und Umfang. Für Existenzgründer wird meistens ein kleinerer Styleguide erstellt, da die Erstellung sehr zeitaufwändig und somit kostenintensiv ist.

Welche Punkte können im Styleguide enthalten und definiert sein?

 

  • Die genauen Farben und Farbtöne in verschiedenen Farbcodes
  • Schriftarten und Schriftgrößen
  • Zeilenabstände
  • Art der Gliederung
  • Satzspiegel
  • Aufbau und Zusammensetzung des Logos
  • Aufbau des Briefbogens
  • Autbau der Visitenkarte
  • Aufbau von Gutscheinen
  • Aufbau von Flyern
  • Aufbau der Website
  • Aufbau von Anzeigen
  • Papierformate
  • Papiersorten
  • verwendete Bilder
  • Geschäftspapiere in mehreren Sprachen

 

Ein Styleguide wird euch viel Arbeit und Zeit ersparen. Besteht daher immer auf einen solchen. Für Existenzgründer empfehlen wir jedoch eine stark abgespeckte Version. Nachfolgend habe ich euch den von mir entwickeltes Moodboard/Stylguide der wurzelschläger & friends dargestellt. Bei diesem habe ich bewusst auf vieles technische Details verzichtet und dafür strategische Komponenten (Zielgruppe, Inspirationen, Selbstbild) mit eingebaut.

Eine gute Übersicht über Styleguides findest Du übrigens hier und hier.